Menu
 
miteinander · füreinander

  
  
  
  
  
  
  
  
 
TELEFON: 02723 608900
 

MINT-Forscher vom GymSL gewinnen Preise bei Jugend forscht

Auch in diesem Jahr erlebten die Jungforscher vom GymSL wieder einen sehr anregenden Tag beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ in Dortmund. Gleich sechs Arbeitsgruppen des städtischen Gymnasiums hatten sich qualifiziert und ließen sich von der hochkarätig besetzten Jury beraten und ihre Arbeiten bewerten.
Die jüngsten Teilnehmer waren Greta Hermes, Maria Linneweber und Moritz Kremer aus der Klasse 7 mit einem Projekt zum klimafreundlichen Laden eines Handys. Laura Schulte, Lehrerin am GymSL, sorgt in ihrer Experimente-AG dafür, dass insbesondere Mädchen schon im 5. und 6. Schuljahr Freude am Experimentieren und Forschen entwickeln können. Vom 7. Schuljahr bis nach dem Abitur steht den gut vorbereiteten Kindern und Jugendlichen dann die Teilnahme am Jugend forscht-Wettbewerb offen.
Um 6 Uhr morgens waren die GymSLaner losgefahren und hatten bis zum späten Nachmittag ihre Forschungsergebnisse präsentiert und auch kritische Nachfragen der Jury beantwortet. Dann kam die spannende Preisverleihung und wie in den Vorjahren war der Jubel bei den Lennestädtern groß:
Kevin Achrainer und Max Rieke gewannen den 3. Preis in Biologie für ihre Forschungen zum Pflanzenwachstum unter dem Einfluss von Nanopartikeln.
Elisa Biecker, Alina Hatzfeld und Marie Schürmann errangen den 2. Platz für ihre Arbeit mit Pantoffeltierchen. Sie probierten verschiedene Methoden aus, um diesen eine Fotosynthese wie einer Pflanze zu ermöglichen, indem sie die grünen Körnchen aus verschiedenen Blättern isolierten und mit den Pantoffeltierchen zusammenbrachten. Dieses Jahr möchten die talentierten jungen Damen nun nutzen, um die Zusammenarbeit zwischen den beiden Partnern zu perfektionieren. Vielleicht werden dann beim nächsten Mal die Pantoffeltierchen wie eine Pflanze von der Sonne satt. 
Gymnasium der Stadt Lennestadt · Am Biertappen 45 · 57368 Altenhundem · Tel.: 02723 608900 · sekretariat@gymsl.de