Menu
 
miteinander · füreinander

  
  
  
  
  
  
  
  
 
TELEFON: 02723 5339
 
Individuelle Förderung

zurück

Individuelle Förderung

Wir nehmen junge Menschen als Individuen ernst!

Unser Anspruch, junge Menschen als Individuen ernst zu nehmen und ihre Talente und Stärken zu fordern sowie sie bei Lernschwierigkeiten zu fördern, hat mit dem Postulat der Individuellen Förderung im Schulgesetz eine besondere Bedeutung bekommen.
Neben geeigneten Förderkonzepten wurden am GymSL Räumlichkeiten geschaffen, die eigenständiges Arbeiten und Lernen in Freistunden ermöglichen.

Natürlich spielt eine gezielte Beratung durch Klassen- und Fachlehrer, Stufenleiter und Koordinatoren eine große Rolle. In diesem Sinne wurden z.B. doppelte Klassen- und Stufenleitungen eingeführt. Auch die Betreuung von Schülern mit erhöhtem Förderbedarf wird am GymSL erfolgreich realisiert.

Richtet man den Blick darauf, individuelle Stärken und Schwächen beim Lernen zu diagnostizieren und anschließend zu fördern oder zu fordern, finden sich am GymSL umfangreiche Angebote im Unterricht und über den Unterricht hinaus. Sie sollen dem Schüler ermöglichen, Verantwortung für den eigenen Lernprozess zu übernehmen. Das passiert z.B. in der Individuellen Lernzeit, einer extra für das differenzierte Arbeiten im Stundenplan eingerichteten Stunde, bei Schüler-helfen-Schülern, dem Förderprojekt älterer Schüler für jüngere, der Hausaufgabenbetreuung nach Schulschluss oder den verschiedenen Förderstunden in den Hauptfächern, wo in unterschiedlich zusammengesetzten Lerngruppen gezielt Kompetenzen geschult werden können. Besonders begabte Schüler können sogar ein Studium parallel zur Schulzeit beginnen oder an der Begabtenförderung sowie am Drehtürmodell teilnehmen, bei dem die Stundenzahl eines Faches zugunsten eines weiteren, neuen Faches reduziert wird, so dass z.B. das frühzeitige Erlernen der vierten Fremdsprache oder einer weiteren Naturwissenschaft ermöglicht wird.

Durch mündliche Prüfungen in den Fremdsprachen und Facharbeiten in der Oberstufe werden auch im Bereich der Leistungsmessung unterschiedliche Lerntypen berücksichtigt und zukunftsweisende Kompetenzen abgeprüft.

Die eigenen Talente und Interessen kann man zudem durch das breite Angebot in den Wahlpflichtbereichen vertiefen (Klasse 5: Entscheidung über die Teilnahme an der Bläserklasse, deren Schüler ein Instrument lernen und später viele schulische Anlässe mit ihrem Können bereichern, Klasse 6: Französisch oder Latein, Klasse 8: Bio-Chemie, British and American History, Französisch, Informatik und neuerdings High Tech – Low Cost oder Spanisch), durch Projektkurse und Kurse im literarisch-künstlerisch-musischen Bereich, durch die Teilnahme an AGs und Wettbewerben oder in Projektwochen.

  ...
Gymnasium der Stadt Lennestadt · Am Biertappen 45 · 57368 Altenhundem · Tel.: 02723 5339 · sekretariat@gymsl.de