Menu
 
miteinander · füreinander

  
  
  
  
  
  
  
  
 
TELEFON: 02723 608900
 
Berufs- u. Studienorientierung
Berufsorientierungsbüro

zurück

Berufsorientierung auf neuen Wegen – Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)

Die Nähe zur Lebens- und Berufspraxis können die Schüler*innen bei uns konkret erfahren.

header
Mit dem Vorhaben „KAoA – Übergang Schule-Beruf NRW“ hat Nordrhein-Westfalen als erstes Land ein einheitliches und effizientes Übergangssystem eingeführt, das alle Schüler*innen in den Blick nimmt.
Ziel ist es, unseren Schülerinnen und Schülern frühzeitig die Möglichkeit zu geben, im Prozess der beruflichen Orientierung ihre eigenen Berufs- und Studienwahlentscheidungen zu treffen, um den Eintritt in eine Ausbildung oder ein Studium realistisch und reibungslos gestalten zu können. Neben einen guten Schulabschluss soll parallel realistische Anschlussperspektiven getroffen werden.
Der KAoA-Zeitstrahl in der Abbildung spiegelt eine gute Übersicht wider:

Berufsorientierung

Die BERUFSWAHLORIENTIERUNG wird an unserer Schule großgeschrieben! Wir stehen bereits lange vor dem Eintritt in das Studium oder ins Berufsleben mit Rat und Tat zur Seite. Ab der Jahrgangsstufe 8 gibt es am GymSL vielfältige Angebote, die helfen sollen, den Weg in den Traumjob zu ebnen. Eine besondere Möglichkeit, sich praxisnah über Berufs- und Karrierewege zu informieren, ist die schuleigene Berufsmesse, die alle zwei Jahre stattfindet und, auf der sich zum einen lokale Firmen und Institutionen präsentieren und zum anderen Ehemalige über ihre ganz individuellen Erfahrungen im Studium und Beruf mit den interessierten Schülerinnen und Schülern ab der Jgst. 9 ins Gespräch kommen.

Viele Angebote finden in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbe statt, wie z.B. regelmäßig stattfindende Beratungen im Berufsorientierungsbüro (BOB), die Informationsveranstaltungen Take-Off – Zukunft planen oder 6 aus 10 Berufs- und Studienfeldern.

Die Berufswahlorientierung hat in Verbindung mit einer abgesicherten Kooperation mit lokalen Unternehmen folgende Aufgaben:
  • eine stärkere Orientierung schulischer Inhalte an der Lebens- und Berufspraxis (ohne gymnasiale Inhalte aufzugeben)
  • eine verbesserte Berufs- und Studienwahlorientierung
  • Förderung ökonomischer Bildung
  • Schaffung und Förderung personaler Kompetenzen
Übersicht über die verschiedenen Instrumente und Angebote


Jahrgangsstufe 8
  • Potenzialanalyse (PA)
  • Berufsfelderkundung (BFE)
    • drei Tage verschiedene Berufsfelder kennenlernen
  • Bewerbung für zweiwöchiges Betriebspraktikum in der Jg. 9 (zweites Halbjahr)
  • Einführung des Berufswahlpasses (Portfolioinstrument)
Jahrgangsstufe 9
  • zweiwöchiges Betriebspraktikum nach den Herbstferien: Vorbereitung, Begleitung, Nachbereitung
  • kontinuierliche Arbeit mit dem Berufswahlpass
  • Abschluss-/ Übergangsvereinbarung am Ende der Jg. 9
Jahrgangsstufe EF
  • Workshops in der Kennenlernwoche auf der Burg Bilstein
  • Beratung durch Berufsberater im BOB
  • Reflexion, Stärkung der Entscheidungskompetenz am Ende der EF

Jahrgangsstufe Q1/Q2
  • Hochschultag an Universität Münster
  • regelmäßige Betriebsbesichtigungen (z. B. in den Fächern Chemie, Pädagogik, Geschichte, Erdkunde)
  • Praxistage in Unternehmen oder an Hochschulen/Universitäten
  • Beratung durch Berufsberater im BOB
  • Natur-Technik-Tage
  • Take-Off – Zukunft planen

Informations- und Beratungsangebote in der zentralen Anlaufstelle BOB 
(Berufsorientierungsbüro)
  • Informationsmaterialien (Infotheke mit diversen Publikationen)
  • regelmäßige Sprechstunden mit dem Studien- und Berufsberater der BAA Siegen
  • Durchführung von Bewerbungsverfahren bei Betrieben bzw. Krankenkassen aus der Region durch die Sparkasse/Volksbank (im Wechsel)
 
 
  ...
Gymnasium der Stadt Lennestadt · Am Biertappen 45 · 57368 Altenhundem · Tel.: 02723 608900 · sekretariat@gymsl.de