Menu
 
miteinander · füreinander

  
  
  
  
  
  
  
  
 
TELEFON: 02723 608900
 

Bilinguale Module ab Schuljahr 2019/20 - Ein Pilotprojekt

Nach den Sommerferien werden die neuen 5er erstmalig die Gelegenheit haben, in den Fächern Erdkunde, Geschichte oder später sogar in Chemie ihre Englischkenntnisse anzuwenden. Zunächst erweitern die Schülerinnen und Schüler ihre Vorkenntnisse aus der Grundschule in der Fremdsprache Englisch und in den Sachfächern, bevor sie im 2. Halbjahr ein Modul bilingualen Unterricht in Erdkunde (Kl. 5) oder Geschichte (Kl. 6) über 4-6 Wochen in der englischen Sprache erleben. In Klasse 7 folgen dann je eine Unterrichtseinheit in Erdkunde und in Chemie, und für die Klasse 8 steht jeweils ein historisches Thema in englischer Sprache auf dem Stundenplan.

Die interessierten Schülerinnen und Schüler haben dann die Möglichkeit, in den beiden letzten Jahren der Mittelstufe (Klassen 9 und 10) den bilingualen Unterricht im Fach "Englisch- Amerikanische" Geschichte" fortzuführen. Alternativ können sie ein anderes Fach aus dem Wahlpflichtbereich II wählen.

Bei dem bilingualen Unterricht kommt der Lesekompetenz eine besondere Bedeutung zu, aber auch die Erweiterung der Fähigkeit themenbezogener Kommunikation in der Fremdsprache ist wichtig. Dazu lernen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Strategien des Vokabellernens kennen. Oft lässt sich an Themenbereiche aus dem Englischunterricht des Lehrbuchs anknüpfen (z.B. Landeskunde, geschichtliche Aspekte). Diese Themenfelder sollen in den einzelnen Modulen projektartig aufgegriffen werden.

Bei der Bewertung der Leistungen in den bilingualen Sachfächern werden vorrangig die fachlichen Leistungen im Sachfach berücksichtigt. Zusätzlich erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Bemerkung auf dem Zeugnis, die die Teilnahme an dem jeweiligen Modul bescheinigt.
 
Gymnasium der Stadt Lennestadt · Am Biertappen 45 · 57368 Altenhundem · Tel.: 02723 608900 · sekretariat@gymsl.de