Menu
 
miteinander · füreinander

  
  
  
  
  
  
  
  
 
TELEFON: 02723 5339
 
Schule der Zukunft

zurück



Kampagne „Schule der Zukunft- Bildung für Nachhaltigkeit“

Wir sind zum dritten Mal erfolgreich dabei!

Zur Auszeichnungsfeier im Anschluss an den Kampagnezeitraum 2012 - 2015, die im März 2015 stattfinden wird, ist das GymSL wieder eingeladen worden, so dass wir uns nun auf eine dritte Urkunde mit dem Zertifikat „Schule der Zukunft“ freuen dürfen.
Für unser erfolgreiches Engagement in den zurückliegenden Kampagnezeiträumen 2005 - 2008 bzw. 2009 - 2012 sind wir bereits als „Schule der Zukunft“ ausgezeichnet worden. Seitdem darf das GymSL das entsprechende Logo im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit verwenden und im Forum weisen zwei Plaketten auf diese Auszeichnung hin. Zu besonderen Anlässen, wie dem Tag der Offenen Tür, kann außerdem die große „Schule-der-Zunkuft-Fahne“ aufgehängt werden.

Die vom Schulministerium unterstützte Kampagne „Schule der Zukunft“ wird von der Natur- und Umweltschutzakademie NRW (NUA) initiiert und koordiniert. Sie stellt einen wesentlichen Beitrag des Landes Nordrhein-Westfalen zur UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ dar, die für die Jahre 2005 bis 2014 von den Vereinten Nationen ausgerufen worden ist. Sie hat das Ziel, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in den Alltag von Schulen, Kitas und ihren außerschulischen Partnern zu tragen und dort zu verankern. Die Leitfrage der Bildung für nachhaltige Entwicklung lautet dabei, wie wir verantwortlich im weltweiten Horizont und mit Rücksicht auch auf künftige Generationen leben können. Jede Schule wählt ihre eigenen thematischen Schwerpunkte. Wesentlich ist nur, dass sie sich mit den ökologischen, ökonomischen und sozialen Lebensgrundlagen auseinandersetzt. (aus „Ein Leitfaden zur Kampagne 2012-2014“, NUA, Recklinghausen, S. 5). Weitere Informationen.

Bei unserer ersten Teilnahme im Kampagne-Zeitraum 2005-2008 standen die folgenden drei Projekte im Vordergrund:
  • unser Eine-Welt-Projekt zur Unterstützung von Straßenkindern in Nova Iguacu/Brasilien
  • Radio-Lennestadt, unser Krankenhausfunk am St. Josef-Hospital
  • der Einstieg in das NRW-Projekt „Flussnetzwerke – Bigge/Lenne“.
In den folgenden beiden Kampagne-Zeiträumen (2009-2012 und 2012-2014) haben wir unter dem Motto „Miteinander füreinander“ den Focus verstärkt auf die vielfältigen Möglichkeiten für Soziales Lernen an unserem Gymnasium gerichtet und diese Vorhaben im Jahr 2011 in unserem Schulprogramm verankert. Gelegenheiten, bei denen unsere Schülerinnen und Schüler Verantwortung für sich und andere übernehmen können, sind neben den bereits erwähnten Projekten zum Beispiel
  • das von der SV initiierten Projekt „Schüler helfen Schülern“, 
  •  die Mitarbeit im „Eine-Welt-Laden“ oder
  •  das Gemeinschaftsprojekt der 5er-Klassen.
Ein wichtiges Anliegen vieler Projekte war und ist es, mit außerschulischen Partnern zusammenzuarbeiten, z.B. mit unseren heimischen Partnerfirmen, mit der Stadt Lennestadt, hiesigen Vereinen und nicht zuletzt mit Musikern und Künstlern der Region.
Alle Details zu unserer Teilnahme an der aktuellen Kampagne (2012-21014) kann man in unserem Steckbrief auf der Homepage der NUA.
  ...
Gymnasium der Stadt Lennestadt · Am Biertappen 45 · 57368 Altenhundem · Tel.: 02723 5339 · sekretariat@gymsl.de