Menu
 
miteinander · füreinander

  
  
  
  
  
  
  
  
 
TELEFON: 02723 5339
 

WhatsApp, SnapChat & Co

​SchülerMedienScouts am GymSL nehmen ihre Arbeit auf

Über die Relevanz der Vermittlung des richtigen Umgangs mit den neuen Medien besteht aus heutiger Sicht wohl kein Zweifel mehr. Dass dieses Thema auch eine Schlüsselqualifikation in einer zukünftig immer stärker von Digitalisierung durchdrungenen Welt darstellt, gab am GymSL den Ausschlag dafür, ein Medienkonzept aus einem Guss entwickeln zu wollen. Drei Schülerinnen und zwei Schüler der 7. und 9. Klasse des Gymnasiums der Stadt Lennestadt haben deshalb über einen Zeitraum von sechs Monaten eine Ausbildung zu sogenannten Medienscouts durchlaufen und bilden nun zusammen mit den Schülermedientrainern (Schüler/innen der Sek II) am GymSL die neu ins Leben gerufene AG der SchülerMedienScouts (SMS).

Die Fortbildung, die insgesamt vier ganztägige Workshops in Meschede umfasste, zielte darauf ab, die Schülerinnen und Schüler in den Themen Internet und Sicherheit, Social Communities, Computerspiele, Handy, Beratungskompetenz, Kommunikationstraining und Soziales Lernen fit zu machen. Die Idee ist dabei die Jugendlichen der Sekundarstufe I für die Risiken medialer Angebote zu sensibilisieren und den selbstbestimmten, kritischen und kreativen Umgang mit Medien zu fördern. Am GymSL werden die erworbenen Kenntnisse in Zukunft produktiv umgesetzt, indem die SchülerMedienScouts und ihre Arbeit in ein umfassendes Medienkonzept der Schule mit einfließen. Obwohl die Schülerinnen und Schüler von zwei Lehrkräften organisatorisch unterstützt werden, leisten sie den Hauptteil der Arbeit mit dem aus der Prävention bekannten Prinzip der Peer-Education (engl. peer: Gleichgestellter, Ebenbürtiger) selbst. Sie bieten dazu in verschiedenen Klassenstufen Workshops an, mit denen die oben erwähnten Themen erarbeitet und kritisch reflektiert werden können. Aber auch Beratungs- und Anlaufstelle wollen die SchülerMedienScouts sein, um ihren Mitschülerinnen und Mitschülern eine Möglichkeit zu eröffnen, ihre Erfahrungen und eventuell auch Probleme mit den neuen Medien kund zu tun. Deshalb sind sie regelmäßig mittwochs in der 2. Pause in Raum B 12 anzutreffen, um persönlich auf Anliegen ihrer Klassenkameraden einzugehen. Wer sich aber schnell und ohne Umwege bei den SchülerMedienScouts melden will, kann das über die E-Mail-Adresse schuelermedienscouts@gymsl.de tun. Die SchülerMedienScouts freuen sich auf jeden Fall schon darauf, bald ihre ersten Workshops geben zu dürfen und stehen interessiertem Nachwuchs offen gegenüber. Wer sich also vorstellen kann als Schüler/in des Gymnasiums der Stadt Lennestadt bei den SchülerMedienscouts mitmischen zu können, sei herzlich eingeladen sich ebenfalls über die erwähnten Kanäle bei den SMS zu melden.

Für die SchülerMedienScouts,
Philipp Gropper
Gymnasium der Stadt Lennestadt · Am Biertappen 45 · 57368 Altenhundem · Tel.: 02723 5339 · sekretariat@gymsl.de