Menu
 
miteinander · füreinander

  
  
  
  
  
  
  
  
 
TELEFON: 02723 5339
 

Budapest-Studienreise

Abschlussfahrt des LK Kunstkurses in der Q1 begeisterte

Wir vom Kunst LK haben mit der määhtastischen Luisa ( "Insider") eine ganz und gar nicht lange Zugfahrt in Richtung Budapest erlebt. Die 13 Stunden bis dorthin vergingen wie im Flug. Dort angekommen trafen wir auf unsere liebe Roswitha-Ingrid-Labertante (wie wir sie liebevoll tauften) - unsere Reiseführerin. Man kann so viel sagen - kulturhistorisch sind wir nun höchst gebildet. Soweit so gut. Es ging jeden Tag wie folgt: 7:30 Uhr aufstehen, fertig machen, frühstücken  8:30 Uhr Abfahrt zum Kulturprogramm, ab 13 Uhr Freizeit. Bevor wir zum meist gemeinsamen Abendprogramm aufbrachen, wurden einige Zimmer in  unsem Hostel, das zum Glück zentral im Jüdischen Viertel lag, zum Schönheitstempel umgerüstet.   Es gab leckeres Essen und natürlich wurde nur Wasser  getrunken, russisches Wasser, Elisabeth war schließlich auch dabei.
Doch das Bezahlen des Wassers war nicht so einfach, denn in Ungarn kostet so ein Wasser plötzlich mal 269 GELD. 269 Geld ? Wie bitte ? Das weiß doch jedes Kind.
In Ungarn wird in Forinth bezahlt und mit 50€ wird man innerhalb von einer Minute zum Besitzer von mehreren tausend Geld.
Die Karaoke Bar im Jüdischen Viertel, das viele gemütliche Kneipen hatte, war bei uns äußerst beliebt und so kamen auch die schrägsten Stimmen mal zu Wort - oder sollte man besser Gesang sagen. Der Schlaf fehlte uns sicher nicht, denn wir waren auf jeden Fall immer um Punkt 12 Uhr im Bett. Und wie die Dinge eben ihren Lauf nehmen, ging diese Woche auch einfach viel zu schnell vorbei.
Die wirklich tolle Kursfahrt nach Budapest wurde mit einer hammerharten Aussicht noch getoppt. Der letzte Abend wurde mit Wassermelone, Apfelschorle und einem reichhaltigen Picknick auf einer Wiese neben der ungarischen Freiheitsstatue, mit Blick auf das beleuchtete Budapest, verbracht.
Am nächsten Morgen ging es ab nach Hause mit der Bahn, was garnicht so einfach war und erst im Rückblick mal wieder als unfreiwilliges Abenteuer mit der DB bezeichnet werden konnte.
Gymnasium der Stadt Lennestadt · Am Biertappen 45 · 57368 Altenhundem · Tel.: 02723 5339 · sekretariat@gymsl.de